1:6! Eispiraten ohne Chance in Bad Tölz

Mrz 20, 2021 | Allgemein, Hauptnews

Foto: Martin Vogel

Westsachsen müssen sich Tabellenzweiten beugen

Die Eispiraten Crimmitschau haben ihr heutiges Gastspiel bei den Tölzer Löwen mit 1:6 verloren. Bereits zum zweiten Mal in dieser Spielzeit mussten sich die Westsachsen den Bayern recht deutlich geschlagen geben. Willy Rudert erzielte das einzige Tor der Crimmitschauer.

Das Team von Mario Richer, war ursprünglich auf Wiedergutmachung aus, setzte es am 30. Dezember des Vorjahres noch eine deutliche 1:8-Klatsche in der Tölzer WeeArena. Die Mannschaft von Trainer Kevin Gaudet nahm den Crimmitschauern in Drittel eins aber recht schnell die Hoffnung, Punkte entführen zu können. Den Löwen reichten nämlich zwei Überzahlsituationen, um durch Marco Pfleger (6.) und Reid Gardiner auf 0:2 (14.) zu stellen. Max French sorgte wiederum nur zwei Minuten später sogar für den Treffer zum 0:3 (16.).

Der zweite Durchgang gestaltete sich dann offener. Die Eispiraten hatten plötzlich mehr Spielanteile, konnten sich für ihre Bemühungen aber nicht belohnen. Es fehlte nicht nur das nötige Scheibenglück, auch die Abwehrspieler der Löwen verteidigten konsequent. Maximilian Franzreb tat sein Übriges. Der Goalie bewies einmal mehr, weshalb er einer der besten Schlussmänner der Liga ist und vereitelte gute Chancen der Gäste. Sein Gegenüber Michael Bitzer musste drei Sekunden vor dem Drittelende noch einmal hinter sich greifen. Kenney Morrison kam ungehindert zum Direktschuss und verwandelte nach 40 Minuten zum 0:4.

Die Eispiraten waren nun gebrochen, auch wenn sie weiterkämpften und sich nicht aufgaben. Verhindern konnten sie das 0:5 nach 48 Minuten aber auch nicht – Marco Pfleger erzielte seinen zweiten Treffer am heutigen Abend. Auch die Eispiraten hatten noch einmal Grund zur Freude. Willy Rudert verwertete einen Querpass von Kelly Summers und stellte nur 13 Sekunden nach dem Gegentreffer auf 1:5. Den Schlusspunkt setzte letztlich Lubor Dibelka. Der Angreifer der Tölzer Löwen traf in der Schlussminute, nach einem Fehlpass von Dominic Walsh, zum 1:6 (60.).

Torfolge (3:0, 1:0, 2:1):

1:0 Marco Pfleger (Andreas Schwarz, Max French) 5:54 – PPP1
2:0 Reid Gardiner (Kenney Morrison, Marco Pfleger) 13:00 – PP1
3:0 Max French (Reid Gardiner, Andreas Schwarz) 15:27
4:0 Kenney Morrison (Manuel Edfelder, Thomas Merl) 39:57
5:0 Marco Pfleger (Reid Gardiner, Kenney Morrison) 47:08
5:1 Willy Rudert (Kelly Summers, André Schietzold) 47:21
6:1 Lubor Dibelka 59:11

Zuschauer: 0

Mehr von uns

ONLINESHOP

Jetzt im Onlineshop die perfekten Fanartikel sichern!

TICKETING

Jetzt Tickets für das nächste Heimspiel sichern!

SPRADE.TV

EISPIRATEN JOBBÖRSE

FREIBERGER BIERZÄHLER

OFFIZIELLER GESUNDHEITSPARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER AUSRÜSTER

Über neue Beiträge benachrichtigen Benachrichtige mich Ablehnen
Which Notifications would you like to receive?