3:5 – Nächste Niederlage gegen Tölzer Löwen

Dez 26, 2019 | Allgemein, Hauptnews

Westsachsen gehen gegen Bad Tölz erneut leer aus

Die Eispiraten Crimmitschau konnten ihren Anhängern am zweiten Weihnachtsfeiertag kein Geschenk machen. Die Westsachsen mussten sich gegen die Tölzer Löwen, nach einer teils miserablen Vorstellung, mit 3:5 geschlagen geben. Die Gäste konnten hingegen ihren ersten Sieg im Sahnpark nach dem Wiederaufstieg feiern.

Personal: Die Eispiraten mussten weiterhin auf die Langzeitverletzten Alex Wideman (Mittelhandbruch) und Carl Hudson (Fußbruch) sowie auf Vincent Schlenker (Oberkörperverletzung) verzichten. Im Tor startete erneut der Deutsch-Amerikaner Michael Bitzer.

Die Eispiraten starteten überlegen in den ersten Abschnitt und belagerten von Beginn an das Drittel der Tölzer Löwen. Trotz gut herausgespielten Möglichkeiten, waren es aber die Gäste aus Bayern, welche ein torreiches erstes Drittel eröffneten. Marco Pfleger, Topscorer seiner Farben, zimmerte den Puck humorlos unter den Querbalken – 0:1 (8.). Die Eispiraten ließen sich davon aber nicht beeindrucken und konnten das Spiel in nur 20 Sekunden drehen! Tomáš Knotek stand nach einem Schussversuch von Hagen Kaisler an der richtigen Stelle und staubte zum 1:1 ab. Nur wenige Augenblicke später entschied sich der tschechische Neuzugang der Westsachsen, nicht auf den mitgelaufenen Mitch Wahl abzulegen, sondern zog selbst ab und brachte die Crimmitschauer mit seinem zweiten Treffer in Front – 2:1 (12.). Die Freude hielt jedoch nicht lange an. Philipp Schlagers Treffer zum 2:2 aus Nahdistanz wurde nach dem Videobeweis zunächst anerkannt (14.) – Der Kapitän der Löwen traf dann kurz vor dem Drittelende erneut und brachte die Gäste sehenswert mit 3:2 in Führung (19.).

Die Eispiraten starteten dann denkbar schlecht in das zweite Drittel. Michael Bitzer konnte einen Weitschuss von Max French nicht parieren und die Mannschaft von Kevin Gaudet erhöhte somit schnell auf 2:4 (21.). Zwar waren in der Folge einige Chancen da, den Anschlusstreffer zu markieren, doch den Gastgebern fehlte es entweder am Scheibenglück oder Sinisa Martinovic war zur Stelle. Der ehemalige Eispiraten-Goalie parierte gleich zwei Mal stark gegen Vantuch und verhinderte so einen weiteren Treffer der Pleißestädter. Fünf Minuten vor dem Drittelende musste dann Dominic Walsh erst auf die Kühlbox und wenig später aufgrund einer 10-minütigen Disziplinarstrafe das Eis verlassen. Die Tölzer „Buam“ wussten das eiskalt auszunutzen. Einer schnellen Passstafette folgte der Abschluss von Stefan Reiter, der im Powerplay zum 2:5 einschoss (36.).

Die Eispiraten waren fortan bemüht, wirkten aber auch verunsichert. Torchancen waren im Schlussdrittel, bis auf einen Lattentreffer von Mitch Wahl, Mangelware. Die Tölzer Löwen schalteten sichtlich einen Gang zurück und wussten die Führung lange zu verteidigen. Der Anschlusstreffer zum 3:5 von Austin Fyten, zwölf Sekunden vor dem Ende, kam zu spät (60.). Einer teils miserablen Leistung folgte somit die nächste Niederlage.

Torfolge (2:3, 0:2, 1:0):

0:1 Marco Pfleger (Max French) 07:11
1:1 Tomáš Knotek (Hagen Kaisler, Mitch Wahl) 11:27
2:1 Tomáš Knotek (David Kuchejda, Ty Wishart) 11:47
2:2 Philipp Schlager 13:20
2:3 Philipp Schlager (Stefan Reiter, Shawn Weller) 18:13
2:4 Max French (Shawn Weller) 20:48
2:5 Stefan Reiter (Marco Pfleger, Sasa Martinovic) 35:35 – PP1
3:5 Austin Fyten (Dominic Walsh, Mitch Wahl) 59:48

Zuschauer: 2.264

Mehr von uns

ONLINESHOP

Jetzt im Onlineshop die perfekten Fanartikel sichern!

TICKETING

Jetzt Tickets für das nächste Heimspiel sichern!

SPRADE.TV

EISPIRATEN JOBBÖRSE

FREIBERGER BIERZÄHLER

OFFIZIELLER GESUNDHEITSPARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER AUSRÜSTER

Über neue Beiträge benachrichtigen Benachrichtige mich Ablehnen
Which Notifications would you like to receive?