4:2! Eispiraten siegen in Bayreuth

Mrz 1, 2020 | Allgemein, Hauptnews

Westsachsen schlagen ihren kommenden Playdown-Gegner

Die Eispiraten Crimmitschau haben ihr letztes Hauptrundenspiel der DEL2-Saison 2019/20 gewonnen. Die Westsachsen haben die Bayreuth Tigers auf fremden Eis mit 4:2 geschlagen. Somit rutschten die Eispiraten noch auf den 13. Tabellenplatz und werden in den kommenden Playdowns somit erneut auf die Tigers treffen, welche den Sprung in die Pre-Playoffs verpassten und auf dem zwölften Platz landeten.

Personal: Danny Naud konnte im letzten Hauptrundenspiel erneut nicht auf Lukáš Vantuch bauen. Zudem blieben Vincent Schlenker, Patrick Pohl und Ty Wishart allesamt in Crimmitschau. Leicht angeschlagen erhielten die drei Akteure eine Verschnaufpause vor den anstehenden Playdowns. Patrik Cerveny startete zwischen den Pfosten.

Die Zuschauer in Bayreuth sahen von Beginn an ein offenes Spiel, in welchem sich die Tigers nach und nach mehr Feldvorteile erarbeiten konnten. Immerhin ging es für die Franken noch um einen möglichen Pre-Playoff-Platz. Die Westsachsen hingegen konnten sich mehrmals bei Patrik Cerveny bedanken, welcher immer wieder stark parierte und sein Team so lange im Spiel heilt. Neun Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels war es dann Ville Järveläinen, der Cerveny doch bezwang und fast mit der Pausensirene auf 0:1 stellte (20.).

Tyler Gron eröffnete schließlich ein wildes zweites Drittel. Der Deutsch-Kanadier bezwang Cerveny nach starker Willensleistung und erhöhte im Powerplay so auf 0:2 (26.). Ein Scheibenverlust von Simon Karlsson brachte die Eispiraten dann aber zurück in die Partie. Mitch Wahl war der Nutznieser des Puckverlustes und traf zum 1:2 (26.). Der Deutsch-Amerikaner trug sich nur wenig später erneut in die Torschützenliste ein. Im Slot gut bedient, erzielte Wahl das 2:2 und egalisierte somit die Tigers-Führung (32.). Im folgenden Powerplay schlugen die Westsachsen dann wieder zu. Alex Wideman überwand Timo Herden mit seinem Powerplaytreffer zum 3:2 (33.).

Die Bayreuth Tigers liefen im letzten Durchgang noch einmal an, hatten bei der gut stehenden Eispiraten-Defensive aber immer wieder ihre Probleme. Und auch Cerveny war gut aufgelegt. Der Torhüter verhinderte abermals einen weiteren Treffer der Hausherren. Kurz vor dem Ende war es dann Christoph Körner, der Herden umkurvte und überlegt zum 4:2 einschob (59.) – Der gebürtige Tölzer machte so den Deckel drauf und besorgte den Endstand. Dadurch schließen die Westsachsen die DEL2-Tabelle als Dreizehnter ab und spielen in den Playdowns (ab 13.03.) erneut gegen Bayreuth.

Torfolge (0:1, 1:3, 0:1):


1:0 Ville Järveläinen (Ivan Kolozvary, Juuso Rajala) 19:51 – PP1
2:0 Tyler Gron (Juuso Rajala, Ville Järveläinen) 25:20 – PP1
2:1 Mitch Wahl 25:42
2:2 Mitch Wahl (Alex Wideman, David Kuchejda) 31:39
2:3 Alex Wideman (Carl Hudson, David Kuchejda) 32:53 – PP1
2:4 Christoph Körner (Adrian Grygiel, Felix Thomas) 58:32

Zuschauer: 3.134

Mehr von uns

ONLINESHOP

Jetzt im Onlineshop die perfekten Fanartikel sichern!

TICKETING

Jetzt Tickets für das nächste Heimspiel sichern!

SPRADE.TV

EISPIRATEN JOBBÖRSE

FREIBERGER BIERZÄHLER

OFFIZIELLER GESUNDHEITSPARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER AUSRÜSTER

Über neue Beiträge benachrichtigen Benachrichtige mich Ablehnen
Which Notifications would you like to receive?