4:3! Eispiraten bezwingen Landshut in der Overtime

Dez 18, 2020 | Allgemein, Hauptnews

Westsachsen holen zwei wichtige Zähler beim EVL

Den Eispiraten Crimmitschau haben ihr Auswärtsspiel beim EV Landshut in der Overtime für sich entscheiden können. Nachdem sich beide Teams in der regulären Spielzeit mit 3:3 trennten, traf der gut aufgelegte Carl Hudson in der Verlängerung schließlich zum 4:3 und besorgte seinen Farben somit den Zusatzpunkt bei den Bayern. Am Sonntag treffen die Eispiraten dann im Sahnpark auf die Bietigheim Steelers (20.12.2020 – 17:00 Uhr).

Die Eispiraten hatten nach ihrem verpatzten Saisonstart gegen den EV Landshut einiges vor. Doch, wie schon im ersten Aufeinandertreffen der Spielzeit, legten die Bayern einen Blitzstart hin. Zach O’Brien brachte sein Team bereits nach 44 Sekunden in Front – 0:1 (1.). Die Eispiraten kamen zu Beginn der Partie gar nicht in Schwung, konnten in Person von Patrick Pohl aber schnell ausgleichen. Nach nicht einmal vier Minuten sagte Pohl nach einer misslungenen Abwehraktion Danke, umkurvte EVL-Goalie Pätzold und schoss zum 1:1 ein (4.). Und die Crimmitschauer kamen danach besser ins Spiel. Im Powerplay hielt Carl Hudson dann einfach mal drauf, Travis Ewanyk fälschte vor dem Tor schließlich unhaltbar zum 2:1 ab (7.). In der Folge war es immer wieder Michael Bitzer, der gegen die bärenstarken Importstürmer Power und O’Brien stark pariert. Auf der Gegenseite machte auch Dimitrij Pätzold seine Sache recht ordentlich.

Carl Hudson war es schließlich, der kurz nach Beginn des zweiten Durchgangs treffen konnte. Willensstark zog der kanadische Verteidiger, mit einem ausgeprägtem Torriecher, nach innen und knallte den Puck unter die Latte – 3:1 (25.). Die Landshuter steckten allerdings nicht zurück und machten den Eispiraten, trotz ihrer 2-Tore-Führung, weiterhin das Leben schwer. Und erneut war es Zach O’Brien, der mit seinem platzierten Schuss in den Winkel für den Anschluss zum 2:3 sorgte (33.).

Es entwickelte sich im dritten Drittel eine Partie auf Augenhöhe, in welcher beide Mannschaften immer wieder zu guten Möglichkeiten kamen. Nach einer vermeintlichen Strafe gegen Felix Thomas, besorgten die Landshuter in numerischer Überzahl den Ausgleich. Marcus Power war es dieses Mal, welcher den ansonsten starken Michael Bitzer überwand – 3:3 (52.). Die Entscheidung musste schließlich in der Overtime her. Nach einem langen Aufbaupass von Lemay scheiterte Timmins zunächst noch an Pätzold, Carl Hudson rauschte in Windeseile heran und drückte das Spielgerät 39 Sekunden vor Ende der Verlängerung über die Torlinie, weshalb die Eispiraten letztlich zwei hart erkämpfte Zähler einfahren konnten.

Torfolge (1:2, 1:1, 1:0, 0:1):

1:0 Zach O’Brien (Marcus Power, Maximilian Forster) 0:44
1:1 Patrick Pohl 03:29
1:2 Travis Ewanyk (Carl Hudson, Scott Timmins) 06:07 – PP1
1:3 Carl Hudson (Daniel Weiß) 24:35
2:3 Zach O’Brien (Robin Weihager) 32:25
3:3 Marcus Power (Robin Weihager, Zach O’Brien) 51:36 – PP1
3:4 Carl Hudson (Scott Timmins, Mathieu Lemay) 64:21 – OT

Zuschauer: 0

Mehr von uns

ONLINESHOP

Jetzt im Onlineshop die perfekten Fanartikel sichern!

TICKETING

Jetzt Tickets für das nächste Heimspiel sichern!

SPRADE.TV

EISPIRATEN JOBBÖRSE

FREIBERGER BIERZÄHLER

OFFIZIELLER GESUNDHEITSPARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER AUSRÜSTER

Über neue Beiträge benachrichtigen Benachrichtige mich Ablehnen
Which Notifications would you like to receive?