4:3! Eispiraten gewinnen gegen Lausitzer Füchse

Mrz 1, 2019 | Allgemein, Hauptnews

3 wichtige Punkte lassen Hoffnung auf Pre-Playoffs weiter leben

Die Eispiraten Crimmitschau haben sich im Kampf um die Pre-Playoffs eindrucksvoll zurückgemeldet! Die Westsachen gewannen nach einem Kraftakt mit 4:3 im Sachsenderby gegen die Lausitzer Füchse. Nach einem perfekten Start mit zwei schnellen Treffern gerieten die Schützlinge von Danny Naud zwischenzeitlich mit 2:3 in Rückstand. Kurz vor dem Ende sicherten sich die Eispiraten die wichtigen drei Punkte mit zwei weiteren Treffern.

Personal: Danny Naud und Boris Rousson konnten im Sachsenderby gegen die Lausitzer Füchse auf das gleiche Aufgebot zählen, wie schon am vergangenen Sonntag. Lediglich Patrick Klöpper (Kieferbruch) und Carl Hudson (Unterkörperverletzung) fielen für das Gastspiel in Weißwasser aus. Im Tor startete Brett Kilar.

Die Eispiraten erwischten einen perfekten Start in die Partie. Nach etwas mehr als einer Minute konnten die Westsachsen erstmals jubeln! Rob Flick traf nach 69 Sekunden mit seinem Beinschuss zum 1:0 (2.). Und der Kanadier reihte sich nur 26 Sekunden später erneut in die Torschützenliste ein. Pat McNally zog von der blauen Linie ab, Flick fälschte dann unhaltbar für Maximilian Franzreb ab – 2:0, ebenfalls in der zweiten Spielminute. Auch in der Folge hatten die Westsachsen die Kontrolle über das Spiel, konnten gute Torchancen für sich verbuchen, jedoch keinen weiteren Treffer erzielen.

Die Lausitzer Füchse drehten im zweiten Drittel dagegen auf und ließen ihre ganze Qualität aufblitzen. Nach 25 Minuten konnte Vincent Hessler bei doppelter Überzahl auf 1:2 verkürzen. Die Ostsachsen waren nun am Drücker und die Eispiraten hatten Probleme, sich aus Druckphasen der Lausitzer zu befreien. Denen gelang in der 34. Minute dann der Ausgleich. Feodor Boiarchinov überwand Brett Kilar zum zweiten Mal. Die Füchse konnten sogar noch einen draufsetzen. Eine Sekunde vor dem Ende des zweiten Drittels war es Fabian Dietz, der Kilar auf dem falschen Fuß erwischte und mit seinem Schuss in die kurze Ecke auf 2:3 stellte (40.).

Im dritten Durchgang waren die Eispiraten bemüht, das Spiel schnell auszugleichen. Die Füchse standen defensiv aber gut und ließen zunächst nur wenige hochkarätige Torchancen zu. Doch die Westsachsen wurden zum Ende des Spiels immer gefährlicher, auch weil sie nun mehrmals in Überzahl agierten. Nachdem Dominic Walsh gleich zwei Großchancen ausließen, war es erneut Rob Flick, der für die Crimmitschauer treffen konnte. Er bugsierte einen Querpass von Julian Talbot über die Torlinie und konnte eine Minute vor dem Schluss auf 3:3 stellen (59.). Die Pleißestädter hatten aber noch nicht genug! Julian Talbot konnte nur 30 Sekunden später das 4:3 erzielen und zur großen Freude der Eispiraten-Fans die ganz wichtigen drei Punkte eintüten.

Torfolge (0:2, 3:0, 0:2):

0:1 Rob Flick (Julian Talbot, Adrian Grygiel) 01:09
0:2 Rob Flick (Patrick McNally, Adrian Grygiel) 01:35
1:2 Vincent Hessler (Steve Saviano) 24:55 – PP2
2:2 Feodor Boiarchinov (David Kuchejda) 33:35
3:2 Fabian Dietz (Chris Owens, Philip Kuschel) 39:59
3:3 Rob Flick (Julian Talbot, André Schietzold) 58:18 – EA PP1
3:4 Julian Talbot (Rob Flick, Ole Olleff) 58:48

Zuschauer: 2.979

Mehr von uns

ONLINESHOP

Jetzt im Onlineshop die perfekten Fanartikel sichern!

TICKETING

Jetzt Tickets für das nächste Heimspiel sichern!

SPRADE.TV

EISPIRATEN JOBBÖRSE

FREIBERGER BIERZÄHLER

OFFIZIELLER GESUNDHEITSPARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER AUSRÜSTER

Über neue Beiträge benachrichtigen Benachrichtige mich Ablehnen
Which Notifications would you like to receive?