OFFIZIELLE WEBSITE DER

EISPIRATEN CRIMMITSCHAU

Michael Bitzer bleibt ohne Gegentreffer

Die Eispiraten gestalteten ein weiteres Testspiel im Rahmen des Nord-Ost-Pokals erfolgreich. Mit 4:0 siegten die Crimmitschauer bei den Rostock Piranhas. Timmins, Demmler, Lenk und Lemay erzielten die Tore für die Westsachsen. Michael Bitzer blieb ohne Gegentreffer.

Beide Teams starteten überlegt und abwartend. Die Rostocker, welche ja schon gegen Dresden (3:2-Sieg) und Weißwasser (3:4-Niederlage nach Penaltyschießen) zu überzeugen wussten, versuchten nach einiger Zeit dann, die Eispiraten immer wieder durch frühes Pressing unter Druck zu setzen. Die Gäste aus Crimmitschau ließen sich davon aber weitestgehend nicht beeindrucken und kamen mit Verstreichen der Zeit immer wieder zu guten Gelegenheiten. Nachdem Michael Bitzer und seine Vorderleute kurz vor der ersten Pause bei einem Pfostentreffer noch Glück hatten, sorgte der Zweitligist in Überzahl dann für die Führung. Carl Hudson legte auf Scott Timmins ab. Der kanadische Torjäger bedankte sich und traf im Powerplay kurz vor Drittelende zum 1:0 (20.)

Im zweiten Durchgang kamen die Piranhas immer wieder zu guten Möglichkeiten in Überzahl. Doch die Westsachsen verteidigten clever und überlegt und wussten somit die Angriffe der Rostocker konsequent zu verteidigen. Spätestens bei Michael Bitzer endeten die Offensivbemühungen des Oberligisten. Auf der Gegenseite war es Marius Demmler, welcher früh im Mitteldrittel und in Unterzahl zum Konter ansetzte und vor dem Tor ganz cool blieb: Sein Schuss streifte noch den Innenpfosten und schlug anschließend im Tor der Rostocker ein 2:0 (23.).

Im dritten Drittel wollten die Gäste dann schnell für klare Verhältnisse sorgen. Der Puck im Team von Mario Richer lief gut, die Eispiraten suchten aus allen Positionen den Abschluss. Es dauerte bis zur 54. Minute, ehe die Westsachsen erhöhen konnten. Lukas Lenlk nahm Maß und zirkelte den Puck in den Winkel – 3:0. Und Gästegoalie Meder sollte weiterhin unter Dauerfeuer stehen. Der Piranha-Goalie ließ nur eine Minute später prallen, Mathieu Lemay stand goldrichtig und verwertete den Rebound zum 4:0 (55.). Letztlich sicherten sich die Eispiraten völlig verdient den 4:0-Sieg in Rostock, bei welchem Michael Bitzer ohne Gegentor blieb.

Torfolge (1:0, 1:0, 2:0):

1:0 Scott Timmins (Carl Hudson, Mathieu Lemay) 19.
2:0 Marius Demmler (Michael Bitzer) 23. – SH1
3:0 Lukas Lenk (Felix Thomas) 54.
4:0 Mathieu Lemay (Kelly Summers, André Schietzold) 55.