OFFIZIELLE WEBSITE DER

EISPIRATEN CRIMMITSCHAU

Foto: Kitzing Pix

Westsachsen sichern sich ersten Platz in ihrer Nord-Ost-Pokal-Gruppe

Die Eispiraten Crimmitschau haben ihren vierten Sieg im vierten Vorbereitungsspiel eingefahren. Das Team von Cheftrainer Marian Bazany setzte sich im Leipziger Kohlrabizirkus gegen die EXA IceFighters souverän mit 5:1 durch und sicherte sich mit diesem Erfolg auch vorzeitig den ersten Platz der Nord-Ost-Pokal-Gruppe A.

Die Eispiraten starteten einmal mehr etwas holprig, übernahmen im Leipziger Kohlrabizirkus nach einigen Augenblicken dann aber die Kontrolle über das Spielgeschehen und brachten ihre Dominanz nach elf Minuten erstmals zum Vorschein. Einmal mehr war es Mathieu Lemay, der den Puck im gegnerischen Netz zappeln ließ, mit dem 1:0-Führungstreffer aber noch lange nicht zufrieden war. Der Kanadier zeigte sich nämlich auch für Treffer Nummer zwei verantwortlich. Nach 18 Minuten jagte er den Puck unter die Querlatte und erhöhte für die Eispiraten, welche kurz darauf sogar ein drittes Mal jubeln durften. Lucas Böttcher überwand Leipzigs Goalie Hoffmann sieben Sekunden vor dem Ende des ersten Durchgangs und sorgte somit für eine beruhigende 3:0-Führung (20.).

Das Spiel gestaltete sich im Mitteldrittel dann ausgeglichener. Leipzig wurde nun frecher und spielte gut mit. Kaltschnäuziger waren hingegen die Gäste aus Crimmitschau. Rückkehrer Patrick Pohl zog einfach mal ab, Sturmpartner Vincent Schlenker fälschte schließlich unhaltbar zum 4:0 ab (25.). Nach genau 30 Minuten konnten sich dann aber auch die Hausherren in die Torschützenliste eintragen. Michael Burns nutzte seinen Breakaway und überwand Luka Gračnar, der an seinem Debütabend somit seinen ersten und vorerst auch einzigen Gegentreffer im Eispiraten-Trikot hinnehmen musste.

Die Crimmitschauer waren in der Folge nämlich auf eine solide Defensivleistung bedacht, ließen nun wenig Chancen für die IceFighters zu. Auf der anderen Seite blieben die Westsachsen einfach konsequent. Scott Timmins spielte nach gut 53 Minuten seine ganze Übersicht aus und bediente Scott Feser im Slot sehenswert. Der Deutsch-Kanadier zögerte nicht lange und schickte den Puck humorlos zum 5:1 in den Winkel.

Letztlich blieb es auch beim 5:1 für die Eispiraten, welche in ihrer Saisonvorbereitung somit weiter ungeschlagen bleiben und sich bereits vorzeitig den ersten Platz ihrer Nord-Ost-Gruppe sicherten. Das letzte Gruppenspiel folgt dann an diesem Sonntag. Um 17:00 Uhr empfangen die Mannen von Cheftrainer Marian Bazany die Rostock Piranhas im Kunsteisstadion Crimmitschau.

Torfolge (0:3, 1:1, 0:1):

0:1 Mathieu Lemay (11.)
0:2 Mathieu Lemay (18.) – PP1
0:3 Lucas Böttcher (20.)
0:4 Vincent Schlenker (25.) – PP1
1:4 Michael Burns (30.)
1:5 Scott Feser (53.)