OFFIZIELLE WEBSITE DER

EISPIRATEN CRIMMITSCHAU

Auszug aus dem Freie Presse-Interview

André Schietzold, Verteidiger der Eispiraten Crimmitschau, stand unserem Medienpartner Freie Presse kürzlich in einem Interview Rede und Antwort. Dabei sprach der 34-Jährige unter anderem über die Leistungen der deutschen Nationalmannschaft bei der WM, die Freundschaft zu Marco Nowak und Korbinian Holzer sowie über einen möglichen Rekord im Eispiraten-Trikot.

Ist Kanada ein würdiger Weltmeister?

Ja. Sie haben sich im Turnierverlauf enorm gesteigert und im Finale die beste Leistung abgerufen. Darauf kommt es bei einer WM an.

Warum besteht die Verbindung zu Korbinian Holzer und Marco Nowak?

Das hängt mit unserer gemeinsamen Zeit in Düsseldorf, vor allem zwischen 2007 und 2008, zusammen. Marco Nowak wohnte drei Monate mit in meiner Wohnung. Korbinian Holzer gehörte zu unseren Nachbarn. Wir haben damals viel Zeit miteinander verbracht, seitdem den Kontakt gehalten.

Was hat der deutschen Mannschaft für eine Medaille gefehlt?

Kaltschnäuzigkeit und Torgefahr. Das hat man vor allem im Halbfinale gegen Finnland gesehen. Deutschland war die bessere Mannschaft und gab mehr Schüsse ab – trotzdem gelang nur ein Tor.

Profitiert die Eishockey-Basis vom Aufschwung der Nationalmannschaft?

Wichtig ist, dass die Erfolge nach Außen transportiert werden – vor allem über die TV-Sender. Während im Fußball (fast) jedes Spiel von der Regionalliga bis zur Champions League gezeigt wird, ist die Eishockey-Präsenz einfach zu gering. Das brauchen wir aber, um Kinder, Fans und Sponsoren für den Sport begeistern zu können.

Kurz zur Personalplanung der Eispiraten. Sechs Positionen in der Abwehr und (mittlerweile) zehn Stellen im Sturm sind besetzt. Wie bewerten Sie diese Entscheidungen?

Ich freue mich, dass der Stamm des Teams zusammenbleibt. Wir haben die Playoffs in der Saison 2020/21 nur knapp verpasst. Vor allem die Vertragsverlängerungen von Spielern wie Kelly Summers und Mathieu Lemay, die den Unterschied ausmachen können, sind ein klares Signal – In Crimmitschau wird viel richtig gemacht, wir funktionieren als Team. Ansonsten wären die Beiden nicht bei den Eispiraten geblieben. Die Personalentscheidungen machen schon Lust auf die neue Saison.  

Das komplette Interview von Holger Frenzel mit André Schietzold (vom 07.06.2021) lesen Sie jetzt mit FP+ hier…