0:7! Eispiraten unterliegen Frankfurt

Mrz 8, 2022 | Allgemein, Hauptnews

Westsachsen mit deutlicher Niederlage gegen Hauptrundenmeister

Die Eispiraten Crimmitschau haben ihr letztes Hauptrundenspiel gegen die Löwen Frankfurt deutlich mit 7:0 verloren. Die Westsachsen, die in der Vorwoche bereits ihr Playoff-Ticket lösten, mussten im letzten Spiel somit ihre höchste Saisonniederlage einstecken. Am 16. März starten die Crimmitschauer gegen die Ravensburg Towerstars ins Playoff-Viertelfinale.

Marian Bazany, der im letzten Hauptrundenspiel noch einmal auf die Dienste seines eigentlichen Backup-Goalies Christian Schneider setzte, sah einen offenen Schlagabtausch zum Beginn. Die Frankfurter versuchten zwar schnell, die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen, doch die Eispiraten hielten gut dagegen und konnten hin und wieder selbst gefährliche Akzente setzen. So war es Scott Timmins, dessen platzierter Schuss ans Gebälk prallte.

Fast im Gegenzug war es dann Ex-Eispirat Maximilian Faber, der am langen Eck zum 1:0 einschoss und damit einen blitzsauberen Angriff der Gastgeber vollendete (16.). Die Crimmitschauer hatten in der Folge Glück, dass die Mainstädter trotz guter Möglichkeiten nicht sogar noch auf 0:2 erhöhten. Es ging also mit einem minimalen Rückstand zur ersten Pause in die Katakomben.

Im zweiten Durchgang verloren die Crimmitschauer dann komplett den Faden. Rylan Schwartz nutzte nach 25 Minuten die erste Powerplaysituation der Frankfurter und eröffnete mit dem 2:0 den Torreigen im Mitteldrittel. Dylan Wruck (29.), Carson McMillan erneut im Powerplay (37.) und Kevin Maginot (40.) erhöhten immer weiter und stellten für die Löwen, die sich mittlerweile in einen Rausch spielten, bis zur 40. Minute auf 5:0.

Der Drops war also nach den ersten beiden Dritteln gelutscht, die Löwen hatten aber noch längst nicht genug. Der angehende Hauptrundenmeister wusste nämlich auch die Überzahlsituationen Nummer drei und vier auszunutzen. Adam Mitchell traf nach 46 Minuten zum 6:0, Verteidiger Maximilian Faber besorgte mit seinem zweiten Treffer in der 55. Minute den Endstand von 7:0.

Torfolge (1:0, 4:0, 2:0):

1:0 Maximilian Faber (Pierre Preto, Manuel Strodel) 15:17
2:0 Rylan Schwartz (Reid McNeill, Alexej Dmitriev) 24:45 – PP1
3:0 Dylan Wruck (Adam Mitchell, Kevin Maginot) 28:22
4:0 Carson McMillan (Alexej Dmitriev, Rylan Schwartz) 36:50 – PP1
5:0 Kevin Maginot (Alexej Dmitriev, Nathan Burns) 39:08
6:0 Adam Mitchell (Maximilian Faber, Bobby Raymond) 45:36 – PP1
7:0 Maximilian Faber (Adam Mitchell, Dylan Wruck) 54:02 – PP1  

Zuschauer: 3.075

Mehr von uns

ONLINESHOP

Jetzt im Onlineshop die perfekten Fanartikel sichern!

TICKETING

Jetzt Tickets für das nächste Heimspiel sichern!

SPRADE.TV

EISPIRATEN JOBBÖRSE

FREIBERGER BIERZÄHLER

OFFIZIELLER GESUNDHEITSPARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER AUSRÜSTER

Über neue Beiträge benachrichtigen Benachrichtige mich Ablehnen
Which Notifications would you like to receive?