0:1! Eispiraten unterliegen Krefeld knapp

Nov 26, 2023 | Allgemein, Hauptnews

Westsachsen können keine Punkte aus der YAYLA Arena entführen

Foto: Yvonne Brands

Die Eispiraten Crimmitschau mussten am heutigen Sonntagabend die zweite Niederlage des Wochenendes einstecken. In der YAYLA Arena konnten die Schützlinge von Jussi Tuores trotz eines guten Auftritts und mehreren hochkarätigen Möglichkeiten keine Zähler entführen und unterlagen letztlich knapp mit 0:1.

Dabei konnten die Crimmitschauer wieder auf den zuletzt fehlenden Colin Smith bauen, der seine Ohrenentzündung überstanden hatte. Dafür nicht dabei waren Willy Rudert, der in Leipzig spielte, sowie Jannis Kälble, der nicht im Aufgebot stand. Die über 5.000 Zuschauer in der YAYLA Arena sahen hingegen eine von Beginn an schnelle und körperbetonte Partie, in der beide Mannschaften immer wieder wechselnde Druckphasen für sich verbuchen konnten. Kanninen, Smith und Sturm scheiterten mit ihren guten Gelegenheiten an Felix Bick, auf der Gegenseite rettete der ehemalige Krefelder Oleg Shilin immer wieder bärenstark.

Ein ähnliches Bild bot sich den Zuschauern auch im zweiten Durchgang. Mit Verlauf der Zeit wurden die Gäste aus Crimmitschau aber dominanter und konnten vor allem noch mehr Gefahr vor dem Krefelder Tor erzeugen. Mario Scalzo traf allerdings lediglich den Pfosten, Tobias Lindberg konnte nach seinem Breakaway nur die Schoner von Felix Bick treffen. Auf der Gegenseite sollte eine Powerplaysituation schließlich den Bann brechen. 13 Sekunden vor dem Ende des zweiten Abschnitts war es der Goldhelm Josh MacDonald, der am langen Pfosten frei zum Einschuss bereitstand und den bereits geschlagenen Oleg Shilin zum 0:1 überwand (40.).

Eben jener Josh MacDonald sorgte mit einer Verletzung kurz nach dem Wiederbeginn für einen Schockmoment. Der Topscorer der Pinguine prallte ohne gegnerische Einwirkung in die Bande und musste das Eis auf einer Trage verlassen – an dieser Stelle eine gute und schnelle Besserung! Die Eispiraten wirkten in der Folge bemüht, hatten aber immer wieder Probleme, die gut geordnete Krefeld-Defensive zu überspielen. Vinny Saponari, Max Balinson mehrfach von der blauen Linie und Colin Smith fanden ihren Meister aber immer wieder in Felix Bick. Dieser stand besonders in den Schlussminuten seinen Mann. Denn während eines 6:4-Überzahlspiels in einer nervenaufreibenden Schlussphase gelang den druckvollen Westsachsen nicht der erhoffte Ausgleichstreffer.

Letztlich mussten die Crimmitschauer ihre zweite Niederlage an diesem Wochenende hinnehmen, bleiben mit ihren 36 Zählern aber weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz. Bereits am Dienstag steht für das Team von Jussi Tuores das nächste Spiel in der DEL2 an. Im heimischen Sahnpark empfangen die Eispiraten dann um 20.00 Uhr den ESV Kaufbeuren.

Torfolge (0:0, 1:0, 0:0)

1:0 Josh MacDonald (Lucas Lessio, Alexander Ruuttu) 39:47 – PP1

Zuschauer: 5.197

Mehr von uns

ONLINESHOP

Jetzt im Onlineshop die perfekten Fanartikel sichern!

TICKETING

Jetzt Tickets für das nächste Heimspiel sichern!

SPRADE.TV

EISPIRATEN JOBBÖRSE

FREIBERGER BIERZÄHLER

OFFIZIELLER GESUNDHEITSPARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER AUSRÜSTER

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner