4:1! Eispiraten besiegen die Eisbären Regensburg

Nov 17, 2023 | Allgemein, Hauptnews

Westsachsen mit perfektem Start nach der Länderspielpause

Die Eispiraten Crimmitschau setzen ihren positiven Trend auch nach der Länderspielpause fort und können sich über einen weiteren Heimsieg im Sahnpark freuen. Vor 2.867 Zuschauern besiegten die Schützlinge von Cheftrainer Jussi Tuores die Eisbären Regensburg nach einer starken Vorstellung mit 4:1. Colin Smith war dabei an allen vier Eispiraten-Toren beteiligt und erzielte einen Hattrick.

Cheftrainer Jussi Tuores konnte zum ersten Spiel nach der Novemberpause wieder auf die zuletzt angeschlagenen und verletzten Sören Sturm und Hayden Verbeek bauen. Ebenso mit im Aufgebot waren neben Marat Khaidarov und Gregory Kreutzer auch der dritte Förderlizenzspieler aus Bremerhaven: Justin Büsing. Neben dem Langzeitverletzten Scott Feser fehlten aber ebenso Alexander Schmidt und Willy Rudert, die beide für die KSW IceFighters Leipzig in der Oberliga Nord aufliefen.

Die Crimmitschauer erwischten den deutlich besseren Start aus der Länderspielpause und dominierten das erste Drittel im gut gefüllten Sahnpark weitestgehend. Einem zunächst verhaltenen Start beider Teams folgten so druckvolle Minuten der Gastgeber, welche die Regensburger immer wieder einschnürten und selbst kaum gefährliche Aktionen vor dem eigenen Tor zuließen. Ein Doppelschlag in der neunten Minute war folglich die Belohnung für einen munteren Auftritt der Tuores-Schützlinge. Zunächst traf Dominic Walsh aus ganz spitzem Winkel zur 1:0-Führung. Colin Smith legte nur 19 Sekunden später nach. Der Deutsch-Kanadier behielt im Slot die Übersicht und drückte den Puck zum 2:0 hinter die Torlinie (9.).

Die Eispiraten blieben auch im zweiten Durchgang spielbestimmend, mussten aber auch zunehmend in der Defensive auf der Hut sein. Die Regensburger kamen vereinzelt zu richtig guten Möglichkeiten, konnten den stark aufgelegten Oleg Shilin aber nicht überwinden. Der Deutsch-Russe parierte mehrfach glänzend, während es seine Vorderleute auf der Gegenseite verpassten, ihre Führung weiter auszubauen. Ohne einen weiteren Torferfolg ging es also in die zweite Pause.

Aus dieser kamen die Regensburger schließlich etwas besser raus und konnten nur vier Minuten nach dem Wiederbeginn treffen. Corey Trivino war es, der Oleg Shilin erstmals überwand und auf 2:1 verkürzte (44.). Die Hausherren zeigten sich davon aber nicht geschockt, sondern legten wieder eine Schippe drauf und konnten den alten Zwei-Tore-Vorsprung wiederherstellen. Einer sehenswerten Vorarbeit von Tobias Lindberg folgte der maßgenaue Abschluss von Colin Smith, der Thomas McCollum im Tor der Eisbären gar keine Abwehrchance ließ – 3:1 (47.).

Eben jener Colin Smith hatte aber noch nicht genug. Der technisch starke Offensivmann, der bis dato an allen drei Eispiraten-Treffern beteiligt war, sorgte schließlich auch für den Schlusspunkt in dieser Partie. Er traf drei Sekunden vor dem Ende in den verwaisten Kasten der Gäste, machte somit seinen vierten Scorerpunkt und seinen ersten Hattrick im Trikot der Westsachsen perfekt.

Die Mannschaft von Jussi Tuores konnte sich anschließend ordentlich feiern lassen. So gelang den Eispiraten mit den ersten drei Punkten nach der Länderspielpause der perfekte Restart. Im neunten Heimspiel der laufenden DEL2-Spielzeit gingen die Pleißestädter zudem das bereits achte Mal als Gewinner vom Eis.

Torfolge (2:0, 0:0, 2:1):

1:0 Dominic Walsh (Colin Smith, Tobias Lindberg) 08:40
2:0 Colin Smith (Tobias Lindberg, Dominic Walsh) 08:59
2:1 Corey Trivino (Andrew Yogan, Lukas Hege) 43:33
3:1 Colin Smith (Tobias Lindberg) 46:15
4:1 Colin Smith 59:57 – EN

Zuschauer: 2.867

Mehr von uns

ONLINESHOP

Jetzt im Onlineshop die perfekten Fanartikel sichern!

TICKETING

Jetzt Tickets für das nächste Heimspiel sichern!

SPRADE.TV

EISPIRATEN JOBBÖRSE

FREIBERGER BIERZÄHLER

OFFIZIELLER GESUNDHEITSPARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER AUSRÜSTER

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner