OFFIZIELLE WEBSITE DER

EISPIRATEN CRIMMITSCHAU

Foto: Nicole Baas

Routinierter Stürmer wechselt aus der Oberliga an die Pleiße

Die Eispiraten Crimmitschau haben sich noch einmal im Offensivbereich verstärkt und Kevin Lavallée verpflichtet! Der 36-jährige Deutsch-Kanadier spielte zuletzt für die Diez-Limburg Rockets in der Oberliga und kann auf etliche Jahre Erfahrung in der DEL2 zurückblicken. Der Rechtsschütze erhält in Crimmitschau die Rückennummer 14.

Kevin Lavallée, welcher das Eishockey-ABC in seiner kanadischen Heimat erlernte, zog es 2007 erstmals nach Europa. Über den niederländischen Erstligisten Groningen kam der Angreifer nur ein Jahr später nach Deutschland. Nach mehreren Stationen in der Oberliga, schaffte der Rechtsschütze 2012 dann den Sprung in die zweite Liga. Für die Wölfe Freiburg, den EC Bad Nauheim, die Lausitzer Füchse und die Heilbronner Falken bestritt Lavallée 372 Spiele im deutschen Eishockey-Unterhaus und erzielte dabei 139 Tore sowie 162 Vorlagen.

Zuletzt spielte der mittlerweile 36-jährige Deutsch-Kanadier in der Oberliga bei den Diez-Limburg Rockets, bei welchen er ständiger Leistungsträger war und sogar das Kapitänsamt inne hatte. Nun soll Lavallée das Crimmitschauer Team im Saison-Endspurt mit seiner großen Erfahrung und seinem Scoring-Touch nochmals verstärken. Der 1,80 Meter große und 85 Kilogramm schwere Stürmer wird noch in dieser Woche anreisen. Wann er sein erstes Spiel für die Eispiraten bestreitet, ist allerdings noch offen.

„Dass ich nun Teil der Eispiraten werde, freut mich sehr. Ich möchte das Team als ‚alter Hase‘ bestmöglich unterstützen und mich der Herausforderung, noch einmal in der DEL2 zu spielen, stellen. Ich hoffe, dass wir gemeinsam noch viele Erfolge diese Saison erzielen können“, erklärt Kevin Lavallée. Auch Ronny Bauer, Teammanager der Eispiraten, freut sich auf den Neuzugang: „Wir wollten und mussten auf die große Belastung der Spielverlegungen reagieren und sind froh, mit Kevin noch einen DEL2-erfahrenen und deutschen Spieler gefunden zu haben“.