OFFIZIELLE WEBSITE DER

EISPIRATEN CRIMMITSCHAU

Bild: eishockey.net

Erfahrener Stürmer soll Kader vertiefen

Der Deutsch-Tscheche Petr Pohl trägt ab sofort das Trikot der Eispiraten Crimmitschau! Der 34-jährige Angreifer, der im vergangenen Jahr noch für den Ligakontrahenten Dresden spielte, soll den Kader von Cheftrainer Mario Richer weiter vertiefen und für mehr Variabilität in der Offensive sorgen.

Petr Pohl ist in Eishockey-Deutschland kein Unbekannter. Der in Koprivnice (Tschechische Republik) geborene Außenstürmer, der 2004 vom NHL-Club Columbus Blue Jackets gedraftet wurde, fand über mehrere nordamerikanische und europäische Topligen 2014 erstmals den Weg nach Deutschland. Als tschechischer Nationalspieler sorgte Pohl für die Eisbären Berlin, den ERC Ingolstadt, die Nürnberg Ice Tigers und die Grizzlys Wolfsburg für 61 Tore und 73 Vorlagen in 235 DEL-Spielen. In der vergangenen Serie streifte sich der 1,81 Meter große und 88 Kilogramm schwere Offensivakteur das Trikot der Dresdner Eislöwen über. In seiner ersten DEL2-Saison erzielte er 26 Treffer und 16 Vorlagen in 43 Spielen.

An dieser Statistik will der 34-Jährige nun bei den Eispiraten anknüpfen. Er soll dem Team von Chefcoach Mario Richer nicht nur mit seiner Erfahrung helfen, sondern auch den Kader weiter vertiefen und zu einem wichtigen Leistungsträger im System der Westsachsen werden. „Ich freue mich sehr, für die Eispiraten Crimmitschau spielen zu können. Gerade nach der langen Sommerpause will ich endlich wieder Eishockey spielen und mit dem Team angreifen“, sagt Petr Pohl kurz nach der Unterzeichnung seines Vertrages. Auch Jörg Buschmann, Geschäftsführer der Eispiraten, freut sich auf den Neuzugang: „Wir hatten in den vergangenen Tagen sehr gute Gespräche mit Petr und seinem Agenten führen können. Wir freuen uns sehr, dass er nun ein Teil der Eispiraten wird und prüfen aktuell die Flugmodalitäten, um Ihn schnellstmöglich nach Crimmitschau zu holen“.