Eispiraten gastieren in Weißwasser

Jan 18, 2022 | Allgemein, Hauptnews

Westsachsen mit zweitem Sachsenderby in sieben Tagen

Die Eispiraten Crimmitschau befinden sich aktuell weiter voll auf Playoff-Kurs und haben erst am vergangenen Sonntag den fünften Platz zurückerobert. Für das Team von Marian Bazany geht es heute auf Beutezug nach Weißwasser. Gegen die Lausitzer Füchse steht ab 19:30 Uhr das zweite Sachsenderby in sieben Tagen an. Zu sehen ist die Begegnung live auf Sprade.TV

Marian Bazany konnte zuletzt stolz auf seine Mannschaft sein. Einem bösen Ausrutscher gegen Frankfurt folgte ein 5:1-Sieg bei den Tölzer Löwen. Besonders die Art und Weise überzeugte den 46-jährigen Trainer, der den Schwung nun natürlich mit ins nächste Sachsenderby nehmen möchte. Gerade einmal sieben Tage liegt das letzte Duell mit den Lausitzer Füchsen zurück. Am vergangenen Dienstag gewannen die Crimmitschauer dabei souverän mit 5:2 und ließen über die gesamte Distanz keinen Zweifel aufkommen, wer das Eis als Sieger verlässt.

Mannschaft und Trainerteam wissen aber, dass heute ein ganz anderes Spiel auf sie wartet. Die Lausitzer Füchse haben nach der Derbyniederlage im Sahnpark nämlich gut gepunktet. In Landshut gewannen die Ostsachsen in der Overtime mit 4:3, gegen Bayreuth stand am Ende ein 5:3-Erfolg auf der Anzeigetafel. Dabei zeigte die Mannschaft von Trainer Petteri Väkiparta ein verändertes Gesicht. Auf die Eispiraten wartet demzufolge eine harte, jedoch keine unlösbare Aufgabe gegen den Tabellenelften, der mit mittlerweile 38 Zählern wieder an die Pre-Playoff-Plätze herangerutscht ist.

Tamás Kánya wird heute in Bremerhaven zum Einsatz kommen. (Alexander Grimm)

Schließlich können auch die Pleißestädter mit einer breiten Brust in dieses Derby gehen. Einer Niederlage stehen nämlich sechs Siege im Jahr 2022 gegenüber. Eine starke Ausbeute, welche natürlich auch die Ambitionen auf einen direkten Playoff-Spot untermauert. Wie schon in den letzten drei Begegnungen, muss Marian Bazany aber weiterhin auf Ole Olleff und Mathieu Lemay verzichten. Beide plagen sich mit kleinen Beschwerden im Unterkörperbereich herum und werden auch heute nicht zum Aufgebot der Westsachsen zählen – ebenso wie Tamás Kánya. Der Deutsch-Ungar kehrt vorerst nach Bremerhaven zurück und soll beim verletzungsgeplagten Eispiraten-Kooperationspartner Fischtown Pinguins spielen.

Während auch die Lausitzer Füchse weiterhin einige Ausfälle zu beklagen haben und nun auch auf den Routinier Jens Baxmann verzichten müssen, ist vor allem vor der Paradereihe um die beiden Topstürmer Peter Quenneville und Hinter Garlent Vorsicht geboten. Beide kommen zusammen auf 105 Scorerpunkte. Zudem können sich die Ostsachsen auf den Berliner Förderlizenzspieler Leon Hungerecker, einer der besten Torhüter der DEL2, verlassen.

Mehr von uns

ONLINESHOP

Jetzt im Onlineshop die perfekten Fanartikel sichern!

TICKETING

Jetzt Tickets für das nächste Heimspiel sichern!

SPRADE.TV

EISPIRATEN JOBBÖRSE

FREIBERGER BIERZÄHLER

OFFIZIELLER GESUNDHEITSPARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER AUSRÜSTER

Über neue Beiträge benachrichtigen Benachrichtige mich Ablehnen
Which Notifications would you like to receive?