Eispiraten zu Gast bei den Eisbären Regensburg

Nov 1, 2022 | Allgemein, Hauptnews

Foto: Christoph Jürgens

Westsachsen treffen erstmals auf Oberliga-Aufsteiger

Die Eispiraten Crimmitschau treffen am heutigen Spätnachmittag auf die Eisbären aus Regensburg (01.11.2022 – 17:00 Uhr). In der Donau-Arena spielen die Schützlinge von Cheftrainer Marian Bazany erstmals in dieser Saison gegen den Vorjahresaufsteiger der Oberliga. Ausgangslage, Personal und Stimmen des Coaches – im Vorbericht bekommt Ihr die wichtigsten Infos.

Mit fünf von möglichen sechs Zählern haben sich die Eispiraten, die aktuell auf dem neunten Platz rangieren, am vergangenen Wochenende beeindruckend in die Erfolgsspur zurückbegeben. Dass zwei Siege gegen Spitzenteams aus der DEL2 eingefahren wurden, macht vor dem kommenden Duell mit dem Vorjahresaufsteiger aus der Oberliga, den Eisbären aus Regensburg, Mut. Zumal man auf einen Gegner trifft, der bisher ebenfalls 20 Punkte einfahren konnte. Mit einem Sieg könnten beide Teams also den Anspruch auf einen Playoff-Platz durchaus untermauern. „Regensburg ist unglaublich heimstark. Sie haben fast das identische Team aus dem Vorjahr übernommen und arbeiten sehr hart. Da müssen wir natürlich dagegenhalten und die Intensität hochschrauben“, powert Marian Bazany, dessen Team vor dem dritten Spiel in nur fünf Tagen steht.

Eispiraten mit unverändertem Lineup in Regensburg

Die Eispiraten können, wie schon am vergangenen Wochenende gegen Kaufbeuren und Landshut, auf einen recht vollen Kader bauen. So stehen weiterhin lediglich der Langzeitverletzte Valentino Weißgerber sowie Nick Walters und Tamás Kánya, die nach ihren Handverletzungen gut im Rehaplan liegen und schon wieder auf dem Eis unterwegs sind, nicht zur Verfügung.

Eispiraten gastieren beim punktgleichen Liganeuling

Nach jeweils 14 absolvierten Partien in der DEL2 stehen die Eispiraten und die Eisbären fast identisch auf den letzten Pre-Playoff-Rängen. Beide Teams konnten bislang 20 Zähler einfahren. Dabei ist auch der Liganeuling von der Donau aktuell richtig gut unterwegs und konnte in seinen vier letzten Spielen immer punkten. Etwas überraschend schlug das Team von Cheftrainer Maximilian Kaltenhauser am vergangenen Sonntag den Titelanwärter aus Kassel mit 7:6 im Penaltyschießen und bewies einmal mehr, wie heimstark es ist. Ganze 14 Punkte konnten die Regensburger bereits aus ihren sieben Heimspielen erzielen. Somit sind die Eisbären in dieser Kategorie das fünfbeste Team der Liga – stark für einen Aufsteiger!

In bestechender Form zeigt sich dabei vor allem Corey Trivino, der noch aus seinen Zeiten bei den Kassel Huskies bestens in Erinnerung geblieben ist. Ganze zehn Tore und zehn Assists konnte der Kanadier, der erst spät nachverpflichtet wurde, bereits erzielen. Auch seine Mitstreiter Richard Divis (8 Tore, 9 Vorlagen) und Nikola Gajovsky (6 Tore, 8 Vorlagen) zeigten sich zuletzt in Scoringlaune und wollen auch den Eispiraten das Leben so schwer wie möglich machen. Im Tor vertraute Kaltenhauser in dieser Serie zumeist auf Devin Williams. Backup Patrick Berger stand allerdings auch schon sechs Mal zwischen den Pfosten des Eisbären-Gehäuses.

Spannend wird die Partie in der Regensburger Donau-Arena allemal, wenn die beiden punktgleichen und zuletzt erfolgreichen Teams aufeinandertreffen. Wer nicht Vorort ist, kann die Partie wie immer auch im kostenpflichtigen Stream auf SpradeTV verfolgen. Zudem wird es einen Liveticker auf der Fanseite etconline.de geben.

Mehr von uns

ONLINESHOP

Jetzt im Onlineshop die perfekten Fanartikel sichern!

TICKETING

Jetzt Tickets für das nächste Heimspiel sichern!

SPRADE.TV

EISPIRATEN JOBBÖRSE

FREIBERGER BIERZÄHLER

OFFIZIELLER GESUNDHEITSPARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER AUSRÜSTER

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner