Nach 2:0 beim EVL! Eispiraten spielen Playoffs

Mrz 3, 2022 | Allgemein, Hauptnews

Westsachsen machen mit Auswärtssieg in Landshut direkte Playoff-Teilnahme perfekt

Fotos: Christian Fölsner

Die Eispiraten Crimmitschau haben am heutigen 3. März 2022 Geschichte geschrieben! Das Team von Marian Bazany gewann mit 2:0 beim EV Landshut und macht, auch dank der Niederlage der Heilbronner Falken bei den Ravensburg Towerstars, die erste direkte Playoff-Qualifikation seit 2008 in der zweiten Liga perfekt! Die bisher 78 eingefahrenen Zähler sind zudem ein neuer Punkte-Rekord der Westsachsen.

Die Eispiraten mussten nach den vergangenen beiden Niederlagen gegen Dresden und Bad Nauheim noch einmal um die direkte Playoff-Qualifikation zittern. Marian Bazany forderte deshalb eine Reaktion seiner Schützlinge in Landshut – und diese sollten den 46-jährigen Cheftrainer nicht enttäuschen. Die Gäste aus Sachsen zeigten sich gerade in Durchgang eins deutlich verbessert und effizient. Nicht unverdient erzielte Kevin Lavallée, der zunächst auf der Gegenseite einen Schuss blockte, vor Dimitrij Pätzold dann ganz cool blieb und ins lange Eck einschoss – 1:0 (14.). Kurz vor dem Drittelende legten die Pleißestädter noch einmal nach. In Überzahl bediente Schietzold den Goldhelm Scott Feser, der aus halbrechter Position nicht lang fackelte und den Puck humorlos zum 2:0 in die Maschen drosch. Ole Olleff versperrte Pätzold klug die Sicht, das Tor fand nach dem Videobeweis schließlich die Bestätigung – 2:0 (19.).

Auch in der Folge blieben die hungrigen Eispiraten die spielbestimmende Mannschaft. Mit dem Wissen, heute einen der größten Cluberfolge zu erreichen, fighteten die in weiß gekleideten Crimmitschauer und wussten zudem auch spielerisch zu überzeugen. Der auffällige Kevin Lavallée und Timo Gams, dem beinahe eine Kopie seines Traumtores in Bad Nauheim gelang, verpassten es allerdings, weiter für ihre Farben zu erhöhen. Auf der Gegenseite wusste Luka Gracnar einmal mehr als Ruhepol und Fels in der Brandung zu überzeugen.

Im dritten Durchgang rückte der Slowene dann noch einmal in den Fokus. Dominic Walsh hinderte Andrée Hult am Torabschluss, den anschließenden Penalty wusste Luka Gracnar allerdings gedankenschnell zu entschärfen. Die Crimmitschauer blieben sonst auch weiterhin das aktivere Team. Aus mehreren guten Chancen wurde allerdings kein Kapital geschlagen. Es sollte dennoch für den wichtigen Dreier reichen, warf sich Timo Gams in den Schlusssekunden mehrfach in die Schüsse der Landshuter – sinnbildlich für das komplette Spiel der Crimmitschauer, welche letztlich als verdienter Sieger vom Eis gingen.

Zu diesem Zeitpunkt waren in Heilbronn, die gerade gegen Ravensburg noch einmal auf 1:2 verkürzen konnten, noch ein paar Minuten zu spielen. Doch als auch dieses Spiel endete stand fest: Erstmals seit 14 Jahren ziehen die Eispiraten Crimmitschau direkt in die Playoffs ein, egal wie die kommenden Partien gegen Bayreuth und Frankfurt ausgehen – dank des besseren Quotienten können die Westsachsen von Platz sechs nicht mehr verdrängt werden!

Torfolge (0:2, 0:0, 0:0):

0:1 Kevin Lavallée 13:24
0:2 Scott Feser (André Schietzold) 18:22 – PP1

Zuschauer: 1.484

Mehr von uns

ONLINESHOP

Jetzt im Onlineshop die perfekten Fanartikel sichern!

TICKETING

Jetzt Tickets für das nächste Heimspiel sichern!

SPRADE.TV

EISPIRATEN JOBBÖRSE

FREIBERGER BIERZÄHLER

OFFIZIELLER GESUNDHEITSPARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER AUSRÜSTER

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner