Stationäre Behandlung bei Carl Hudson

Mrz 5, 2021 | Allgemein, Hauptnews

Verteidiger musste nicht notoperiert werden

Eispiraten-Verteidiger Carl Hudson hatte sich im gestrigen Auswärtsspiel beim EV Landshut schwer am Auge verletzt. Nachdem der Interimskapitän in einer unglücklichen Situation die Pfeife des Schiedsrichters ins Gesicht bekam, wurde er umgehend in eine Fachklinik nach Regensburg gebracht. Eine Not-Operation musste glücklicherweise nicht erfolgen, wie die Offiziellen der Eispiraten in dieser Nacht erfuhren.

Fachärzte und Spezialisten stellten bei Hudson letztlich eine oberflächliche Hornhautverletzung fest, welche aktuell stationär behandelt wird. Ebenso wird geprüft, ob weitere Schäden an seinem Auge ausgeschlossen werden können.

Wir wünschen dir alles Gute und eine schnelle Genesung ohne Komplikationen, Carl – bleib stark!

Mehr von uns

ONLINESHOP

Jetzt im Onlineshop die perfekten Fanartikel sichern!

TICKETING

Jetzt Tickets für das nächste Heimspiel sichern!

SPRADE.TV

EISPIRATEN JOBBÖRSE

FREIBERGER BIERZÄHLER

OFFIZIELLER GESUNDHEITSPARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER AUSRÜSTER

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner