1:0! Eispiraten mit Big Points gegen Heilbronn

Dez 28, 2022 | Allgemein, Hauptnews

Minikader der Westsachsen erkämpft drei Zähler beim direkten Konkurrenten

Foto: PMF Design

Die Eispiraten Crimmitschau haben allen Widrigkeiten getrotzt und wichtige drei Zähler bei den Heilbronner Falken einfahren können! Mit 1:0 gewann das dezimierte Team von Cheftrainer Marian Bazany bei dem direkten Konkurrenten aus Baden-Württemberg und rutscht somit auf den zwölften Platz, mit lediglich drei Zählern Rückstand auf die Pre-Playoff-Spots, vor. Am Freitagabend steht für die Westsachsen dann das letzte Spiel des Kalenderjahres an. Um 20:00 Uhr empfangen die Eispiraten die Ravensburg Towerstars im Sahnpark.

Kaum einer konnte es fassen, als die Eispiraten am heutigen Mittwochmorgen nach Heilbronn aufbrachen. Nach den Ausfällen von Valentino Weißgerber, Tamás Kánya, Ole Olleff, Nick Walters, Scott Feser, Patrick Pohl, D’Aoust und Topscorer Filip Reisnecker machte sich ein Mini-Kader von lediglich 13 Feldspielern, darunter auch Tyler Gron und Jasper Lindsten, auf dem Weg nach Baden-Württemberg.

In der Eishalle am Europaplatz hielten die Crimmitschauer zunächst aber stark mit. Angetrieben von zahlreichen Gästefans konnten die Eispiraten immer wieder Nadelstiche in Person von Mathieu Lemay und André Schietzold setzen, blieben allerdings erst einmal ohne Kapital. Auf der Gegenseite rückte immer wieder Ilya Sharipov in den Vordergrund. Während seine Vorderleute aufopferungsvoll kämpften, hielt der Deutsch-Russe immer wieder stark und bewahrte seine Farben vor einem Gegentreffer.

Spätestens im zweiten Durchgang entwickelte sich dann ein Spiel auf ein Tor. Während die Schützlinge von Marian Bazany lediglich sechs Mal einen Torschuss abgeben konnten, stand Sharipov immer wieder seinen Mann und konnte, zusätzlich zu 20 abgewehrten Abschlüssen im ersten Drittel, weitere 15 Mal parieren – darunter richtig starke und vor allem wichtige Saves, welche seine Mannschaft also weiter in der Partie hielten.

Und auch wenn Heilbronn drückte, wussten sich die wacker kämpfenden Piraten auch im Schlussdrittel immer wieder entscheidend in Szene zu setzen und kamen so wieder vermehrt zu eigenen Abschlüssen, von denen letztlich einer sogar saß! In numerischer Überzahl spielte Mathieu Lemay, der heute den Goldhelm trug, seinen Kollegen Taylor Doherty frei, der nicht lange zögerte und den Puck von der blauen Linie schnellstmöglich auf das Tor des ehemaligen Eispiraten Ilya Andryukhov abfeuerte. Jasper Lindsten arbeitete im Slot gut und konnte die Hartgummischeibe letztlich auch entscheidend und unhaltbar zum 1:0 abfälschen (48.)!

Fortan lagen noch lange zwölf Minuten vor den Eispiraten, die sich immer wieder gegen den Sturmlauf der Falken stemmten. Ilya Sharipov im Tor der Westsachsen tat schließlich sein Übriges und rettete den Crimmitschauern mit insgesamt 58 Saves und seinem ersten Shutout den so wichtigen Auswärtssieg in der Eishalle am Europaplatz in Heilbronn.

Mit dem Dreier überholen die Eispiraten somit ihren heutigen Gegner und rutschen auf den zwölften Platz vor. Zudem schmolz der Abstand auf die Pre-Playoffs auf lediglich drei Zähler! Die Belohnung für einen riesigen Fight des Crimmitschauer Minikaders, der sich, trotz aller Widerstände, diesen Sieg mit harter Arbeit letztlich doch verdient hat und in jedem Eispiraten-Anhänger mächtig Stolz geweckt haben sollte. Weiter geht es für die Pleißestädter am Freitag. Zum letzten Spiel des Kalenderjahres 2022 empfangen die Mannen von Headcoach Marian Bazany die Ravensburg Towerstars im Sahnpark.

Torfolge (0:0, 0:0, 0:1):

0:1 Jasper Lindsten (Taylor Doherty, Mathieu Lemay) 47:56 – PP1

Zuschauer: 2.252

Mehr von uns

ONLINESHOP

Jetzt im Onlineshop die perfekten Fanartikel sichern!

TICKETING

Jetzt Tickets für das nächste Heimspiel sichern!

SPRADE.TV

EISPIRATEN JOBBÖRSE

FREIBERGER BIERZÄHLER

OFFIZIELLER GESUNDHEITSPARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER AUSRÜSTER

Über neue Beiträge benachrichtigen Benachrichtige mich Ablehnen
Which Notifications would you like to receive?