5:1! Eispiraten mit Auftaktsieg in Heilbronn

Okt 1, 2021 | Allgemein, Hauptnews

Start nach Maß für Bazany-Truppe

Den Eispiraten Crimmitschau ist ein Auftakt nach Maß in der neuen DEL2-Spielzeit 2021/22 geglückt. Das Team von Marian Bazany setzte sich in der Kolbenschmidt Arena gegen die Heilbronner Falken mit 5:1 durch. Einer starken Mannschaftsleistung folgen somit drei Zähler, mit welchen die Eispiraten gleich am ersten Spieltag vorm ersten Platz grüßen. Schon am Sonntag geht es weiter. Dann empfangen die Crimmitschauer den EV Landshut im Sahn (3. Oktober – 17:00 Uhr).

Die Eispiraten, welche erneut ohne den verletzten Willy Rudert auskommen mussten, dafür aber auf einige genesene Spieler wieder zurückgreifen konnten, starteten hervorragend in ihr erstes Saisonspiel. Eine Minute und elf Sekunden waren vergangen, als Kapitän Vincent Schlenker sehenswert zum 1:0 ins kurze Eck traf (2.) und seine Farben somit schon früh in Führung brachte. In der Folge waren aber die Defensivleute sowie Luka Gracnar immens gefordert. Heilbronn machte richtig Dampf und kam nach 15 Minuten zum verdienten Ausgleich, wenn auch kurios. Der Schuss von Ex-Eispirat Jeremy Williams wurde von Gregory Kreutzer unhaltbar abgefälscht – keine Chance für Gracnar – 1:1.

Das Team von Marian Bazany steckte aber nicht zurück und antwortete, mitten in der Falken-Drangphase kaltschnäuzig: Scott Timmins traf zum 2:1 und brachte die Piraten kurz vor der Drittelpause wieder in Front (19.). Den Schwung wussten die Bazany-Schützlinge mitzunehmen. Immer mehr Spielanteile gingen an die Westsachsen, die mittlerweile ein starkes Auswärtsspiel absolvierten und sich dafür auch belohnten. In Unterzahl zündete Mathieu Lemay nämlich einmal mehr seinen Turbo und ließ den Heilbronner Torhüter Arno Tiefensee bei seinem Schuss ins kurze Eck keine Abwehrchance – 3:1 (27.). Nach 34 Minuten war es dann schließlich Luca Gläser, dessen Schuss aus spitzem Winkel richtig gefährlich wurde. Der aufgerückte André Schietzold, zuletzt noch mit Oberkörperverletzung und Erkältung ausgebremst, drückte die Hartgummischeibe letztlich mit dem Schienbein zum 4:1 über die Linie. Korrektes Tor. Es gab immerhin keine Kickbewegung, was auch die Referees im Videobeweis feststellen konnten.

Die Westsachsen machten es im Schlussabschnitt dann clever und ließen kaum noch Großchancen für die Hausherren zu. Und wenn doch einmal ein Puck auf das Tor der Eispiraten kam, war Luka Gracnar zur Stelle. Der slowenische Nationaltorwart feierte trotz des gegentores einen soliden Einstand in der DEL2 und konnte sich für seinen Kollegen Patrick Pohl in der 59. Minute sogar noch einmal mitfreuen. Pohl setzte mit seinem Schuss in den verwaisten Kasten letztlich den Schlusspunkt und netzte zum 5:1-Endstand ein.

Die Eispiraten belohnten sich also für eine ordentliche Mannschaftsleistung, auf der es nun aufzubauen gilt. Immerhin gastieren am Sonntag die Jungs vom EV Landshut im Crimmitschauer Sahnpark. Auch in ihrem „Home Opener“ wollen die Pleißestädter – gemeinsam mit ihren Fans – jubeln können.

Torfolge (1:2, 0:2, 0:1):

0:1 Vincent Schlenker (Scott Feser, Gregory Kreutzer) 01:11
1:1 Jeremy Williams 14:41
1:2 Scott Timmins (Mathieu Lemay, Filip Reisnecker) 18:49
1:3 Mathieu Lemay (Scott Timmins) 26:12 – SH1
1:4 André Schietzold (Luca Gläser, Thore Weyrauch) 33:15
1:5 Patrick Pohl (Dominic Walsh) 58:37 – EN

Zuschauer: Keine Angabe

Mehr von uns

Eispiraten WhatsApp Kanal

ONLINESHOP

Jetzt im Onlineshop die perfekten Fanartikel sichern!

TICKETING

Jetzt Tickets für das nächste Heimspiel sichern!

SPRADE.TV

EISPIRATEN JOBBÖRSE

OFFIZIELLER GESUNDHEITSPARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER AUSRÜSTER

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner