Eispiraten stehen vor schweren Weihnachtsspielen

Dez 22, 2022 | Allgemein, Hauptnews

Westsachsen treffen auf Landshut und Kaufbeuren

Von wegen Besinnlichkeit! Das Weihnachtsfest steht vor der Tür, aber die Eispiraten Crimmitschau sind auch vor und während der Feiertage wieder in der DEL2 gefordert. Am morgigen Freitag treffen die Crimmitschauer im Sahnpark auf den EV Landshut (23.12.2022 – 20:00 Uhr), am Montag steht dann das Gastspiel beim ESV Kaufbeuren (26.12.2022 – 17:00 Uhr) an. Ausgangslage, Personal und der Blick auf die kommenden Gegner – im Vorbericht bekommt Ihr die wichtigsten Infos.

Hinter den Eispiraten liegt ein starkes Auswärtsspiel bei den Selber Wölfen. Mit 6:2 gewannen die Schützlinge von Marian Bazany ihr fränkisch-sächsisches Derby durchaus überzeugend und zeigten so eine starke Reaktion auf die 0:4-Heimpleite gegen Bad Nauheim. Den Schwung und das gesammelte Selbstbewusstsein wollen die Pleißestädter nun auch in die Weihnachtszeit mitnehmen. Immerhin geht es in den Partien gegen Landshut und Kaufbeuren um wichtige Punkte im Kampf aus dem Tabellenkeller. Besinnliche Weihnachtstage wird es deshalb – wie eigentlich in jeder Spielzeit – nicht geben.

Kleiner Kader im Abschlusstraining – Tyler Gron fällt zunächst sicher aus

Auch in den kommenden Partien wird Marian Bazany sicher auf die beiden Langzeitverletzten Valentino Weißgerber und Tamás Kánya verzichten müssen. Nachdem in der vergangenen Woche mehrere Leistungsträger zurückkehrten, konnte der 47-jährige Headcoach in der heutigen Abschlusseinheit allerdings wieder nur mit einem kleinen Kader arbeiten. Einige Spieler traten angeschlagen zurück – Eine Vorsichtsmaßnahme mit Blick auf das kommende Mammutprogramm. Noch nicht mit dem Team trainieren konnte in dieser Woche Tyler Gron, der am vergangenen Samstag während des Trainings eine schwere Gesichtsverletzung erlitt und immer noch mit den Folgen zu kämpfen hat.

Eispiraten empfangen Landshut im Vorweihnachtsduell

Einen Tag vor Heiligabend geht es für die Eispiraten Crimmitschau noch einmal im Sahnpark scharf! Am Freitagabend empfangen die Westsachsen den EV Landshut auf heimischen Eis. Das Team von Cheftrainer Heiko Vogler, welches aktuell mit 38 Zählern aus 28 Spielen auf dem neunten Tabellenplatz steht. In den bisherigen zwei Duellen gingen beide Teams je als Auswärtssieger vom Eis. Nach einem kleinen Formtief zeigten sich die Bayern zuletzt wieder verbessert. So gewann der EVL am vergangenen Sonntag mit 2:0 gegen die Wölfe Freiburg.

Einen großen Anteil daran hatte auch ein ehemaliger Eispirat, über welchen in den vergangenen Tagen viel gesprochen und diskutiert wurde: Luka Gračnar! Der letztjährige Crimmitschauer Schlussmann konnte gleich in seinem Debüt einen Shutout feiern, auch wenn er gerade einmal 16 Schüsse der Freiburger auf sein Tor bekam. Topscorer der Landshuter ist Marco Pfleger, dessen Qualitäten in der DEL2 nicht unbekannt sind. 15 Tore und 17 Vorlagen stehen bereits auf seiner Habenseite. Seine Kollegen Andrée Hult und Tyson McLellan, ursprünglich Teil einer kongenialen Sturmreihe, fallen aktuell jedoch verletzt aus. So wurde unter anderem Jack Doremus nachverpflichtet, der die Lücke in der Offensive vorerst schließen soll.

Gastspiel in Kaufbeuren am zweiten Weihnachtsfeiertag

Am Heiligabend kehrt für die Cracks der Eispiraten erst einmal etwas Ruhe ein. Bereits am ersten Weihnachtsfeiertag steht dann aber schon wieder die nächste Trainingseinheit auf dem Plan. Diese soll zur Vorbereitung auf das kommende Gastspiel beim ESV Kaufbeuren dienen, welche die Crimmitschauer dann am 26. Dezember im Allgäu empfangen. Die Buron Joker konnten aus ihren bislang 27 Partien ganze 53 Punkte einheimsen und stehen somit auf dem zweiten Tabellenplatz. Das letzte Aufeinandertreffen konnten die Pleißestädter für sich entscheiden. Vor heimischen Publikum schlugen die Eispiraten die Kaufbeurer am 28. Oktober mit 5:4 im Penaltyschießen.

Die Väter des Erfolgs in Kaufbeuren heißen in dieser Saison Marko Raita und Daniel Jun. Der Cheftrainer und sein Assistent haben einen maßgeblichen Anteil am zweiten Platz der Joker und konnten erst kürzlich ihre Verträge langfristig verlängern. Zu den besten Scorern des ESVK zählen aktuell die beiden Importspieler Jacob Lagacé (7 Tore, 22 Vorlagen) und Sebastian Gorcik (8 Tore, 15 Vorlagen), dich gefolgt von Alexander Thiel und Tyler Spurgeon, die beide mit lediglich neun Toren auch die besten Torschützen der Allgäuer sind. Im Tor erhält zumeist Daniel Fießinger die Chance. Der Neuzugang aus Red Bull München konnte in seinen 21 Einsätzen ganze 14 Siege festhalten.

Tickets für Heimspiel gegen Landshut sichern

Tickets für das Heimspiel gegen den EV Landshut sind weiterhin online unter www.etix.com sowie am Spieltag direkt an der Abendkasse erhältlich. Zutrittsbeschränkungen gibt es aktuell keine. Das Spiel gegen die Bayern wird selbstverständlich live im kostenpflichtigen Stream auf SpradeTV übertragen. Zudem wird es einen Liveticker auf der Fanseite etconline.de geben.

Mehr von uns

ONLINESHOP

Jetzt im Onlineshop die perfekten Fanartikel sichern!

TICKETING

Jetzt Tickets für das nächste Heimspiel sichern!

SPRADE.TV

EISPIRATEN JOBBÖRSE

FREIBERGER BIERZÄHLER

OFFIZIELLER GESUNDHEITSPARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER AUSRÜSTER

Über neue Beiträge benachrichtigen Benachrichtige mich Ablehnen
Which Notifications would you like to receive?