Klaus Schietzold: Ein Mann für alle Fälle

Jan 25, 2021 | Allgemein, Hauptnews

„Ich bin immer da, wenn die Spieler, Trainer oder Betreuer mich brauchen!“

Klaus Schietzold ist so etwas wie der gute Hausgeist bei den Eispiraten Crimmitschau. Der seit heute 60-Jährige ist Mannschaftsleiter bei den Westsachsen und in den heiligen Hallen des Crimmitschauer Kunsteisstadions allgegenwärtig. Denn schließlich ist der Vater von Spieler André Schietzold nicht nur Herr über dutzende von Ausrüstungsgegenständen, sondern auch für die Ordnung in der Mannschaftskabine und die Wäsche der Profis zuständig. Auch wenn er aktuell kürzertreten muss.

Aktuell gibt es für Marco Schwabe und Norman Pilling, der den neuen Betreuer bestens unterstützt, viel zu tun und vor allem kurze Nächte. Beide vertreten den eigentlichen Mannschaftsleiter Klaus Schietzold, welcher erst kürzlich an der Schulter operiert wurde. Eine Mammutaufgabe, wie schnell klar wird. Schietzold, der heute 60 Jahre alt wurde, kennt die Abläufe bei den Eispiraten bestens. Er bekleidet sein Amt bereits seit 1998 und ist somit einer der dienstältesten Mitarbeiter im Sahnpark. „Horymír Sekera wurde damals Cheftrainer in Crimmitschau und wollte unbedingt, dass ich ihn dabei unterstütze. Zuvor haben wir schon hier im Nachwuchsbereich zusammengearbeitet“, verrät Klaus Schietzold.

Die Aufgaben des Mannschaftsleiters sind dabei sehr vielfältig. Zu diesen zählen neben der Spielvorbereitung auch die Verwaltung des Equipments, das Waschen der Wäsche oder auch das Schleifen der Schlittschuhe. “Ich bin immer da, wenn die Spieler, Trainer oder Betreuer mich brauchen“. Und das nimmt oft viel Zeit in Anspruch. „Im Winter arbeite ich oftmals viel mehr als acht Stunden am Tag. Manchmal bin ich früh um 6 Uhr schon im Stadion und erst gegen 20 Uhr wieder zu Hause“, sagt Schietzold. Für die Nachbereitung nach den Auswärtsspielen schiebt er oftmals auch Nachtschichten.

Klaus Schietzold, welcher zwischen 1969 und 1996 in Crimmitschau und Chemnitz selbst Eishockey spielte, hat bei den Eispiraten schon so einiges erlebt. „Unter Sekera wurden wir 2000 Oberligameister, im Anschluss erhielten wir dann sogar die Auszeichnung zu Sachsens Mannschaft des Jahres. Gigantisch waren aber auch die Playoff-Spiele 2007 gegen Kassel“, meint der Mannschaftsleiter. Auch an die längste Auswärtsfahrt erinnert er sich. „Damals hatten wir ein Auswärtsspiel in Bremerhaven und standen bis früh um 8 im Stau. Wir trafen erst gegen um 10 wieder am Stadion ein. Das war schon krass“. Am liebsten zusammengearbeitet hat Schietzold mit drei bestimmten Trainern. „Horymír Sekera hat mir damals diesen Job verschafft. Dafür bin ich ihm sehr dankbar. Aber auch mit Gunnar Lejdborg und Chris Lee habe ich sehr gerne zusammengearbeitet“. Noch heute hat er Kontakt mit Sekera und Lejdborg. „Wir schreiben uns häufig über Facebook oder WhatsApp“. Chris Lee verstarb 2019 mit 39 Jahren viel zu früh.

In der Sommerpause genießt der Gartenfreund die Ruhe und versucht, nach den langwierigen und kräftezehrenden Saisons abzuschalten. Zwar unterstützt er das Büroteam wo es geht, einen Großteil seiner Freizeit widmet er aber seiner Familie. „Ich verbringe ich viel Zeit mit meinen Enkeltöchtern Ida und Alma sowie meinem Sohn André“. André Schietzold ist selbst Eishockeyspieler und nach seiner Rückkehr aus Heilbronn seit 2010 für das Team der Eispiraten aktiv. „Es ist schön mit meinem Sohn hier zusammenarbeiten zu dürfen. Das macht mich natürlich sehr stolz“, so Schietzold.

Nicht nur sein Sohn wird sich freuen, wenn Klaus wieder tagtäglich in das Kabinenleben einsteigt – denn auf Betreuer Marco Schwabe, den Fanbeauftragten Norman Pilling, Geschäftsführer Jörg Buschmann, Teamärzten, Physios und den jungen Spielern lastet eine Menge Arbeit. Sie alle verteilen diese zwar auf vielen Schultern und machen dabei einen richtig guten und wichtigen Job, doch Klaus Schietzold ist einfach ein echtes Unikat, welchen man in den heiligen Hallen des Kunsteisstadions nicht missen möchte. So wünschen wir unserem Mannschaftsleiter weiterhin eine gute und schnelle Genesung und freuen uns, wenn er endlich wieder zum Team stößt.

(Dies ist ein abgeänderter und aktualisierter Text. Originaltext mit Interviewauszügen aus 2017)

Mehr von uns

ONLINESHOP

Jetzt im Onlineshop die perfekten Fanartikel sichern!

TICKETING

Jetzt Tickets für das nächste Heimspiel sichern!

SPRADE.TV

EISPIRATEN JOBBÖRSE

FREIBERGER BIERZÄHLER

OFFIZIELLER GESUNDHEITSPARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER PARTNER

OFFIZIELLER AUSRÜSTER

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner